Stock-Fotografie

Ein Beispiel aus meinen Stockfotos:

electricmango foto

Stockfotos werden auf „Vorrat“ produziert (engl. „stock“ = vorrätig, auf Lager). Viele Agenturen (z.B. Shutterstock oder Fotolia) bieten die Bilder zum Download gegen Bezahlung an. Dabei fungieren sie als Vermittler zwischen Fotograf und Endkunde. Endkunden sind meist Grafiker, die die Bilder (mit der gekauften Lizenz, sie zu veröffentlichen) für Webseiten oder Printprodukte in der Werbung benötigen. Als Fotograf im digitalen Zeitalter mit seiner Bilderflut lässt sich leider nicht viel Geld mit den Fotos verdienen. Daher ist es wichtig, mit dem Foto den Puls der Zeit zu treffen und das Bild mit passenden Keywords (Suchbegriffen) zu versehen.

Als ich das Bild mit den Keywords „Boot, Fluss, angeln“ hochgeladen habe, hat sich niemand dafür interessiert. Ich bot es schließlich ein zweites Mal an mit den Stichworten „Trauer, Kondolenz, Karte“ und es wurde mein erfolgreichstes Stockfoto. Seit Jahren wird es immer noch wöchentlich verkauft.